top of page

Rückblick 2024

Generalversammlung am 13.06.2024
"Rückblick, Neuwahl & Ausblick"

Am 13. Juni 2024 fand die ordentliche Generalversammlung, des Vereins Grünes Kreuz für JAGD und NATUR statt, bei der zahlreiche Mitglieder im Palais Pálffy anwesend waren. Die Präsidentin Dr. Christa Kummer-Hofbauer berichtete über das vergangene Vereinsjahr und Schatzmeister Mag. Erwin Kratky über dessen Rechnungsabschluss. 

Anschließend wurde Ernst Gundaccar Graf Wurmbrand-Stuppach durch die Generalversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Er war in der Zeit von 2008 bis 2011 Präsident des Vereins. Sein Vorfahre Wilhelm Graf Wurmbrand war Gründungsmitglied des Vereins und der zweite Präsident von 1923 bis zu seinem Tode 1927. 

DI Erhard Brandstetter und Josef Figl wurden beide durch die Generalversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt. In ihrer Zeit als Vorstandsmitglieder haben sie sich sehr um den Verein Grünes Kreuz verdient gemacht. Dr. Kummer Hofbauer gratulierte allen herzlich und überreichte jedem eine Ehrenurkunde. Die Präsidentin zeichnete zudem jahrelange Mitglieder aus und freute sich, ihnen die gebührende Wertschätzung für ihre Treue entgegenbringen zu dürfen. 

Auf der Tagesordnung stand auch die Neuwahl des Vorstands! Wir freuen uns sehr, dass Präsidentin Dr. Christa Kummer-Hofbauer wiedergewählt wurde! Auch 1. Vizepräsidentin Maria Hauer und der 2. Vizepräsident Dr. Miroslav Vodnansky bleiben in ihren Funktionen.

Die Generalversammlung klang gemeinsam mit den Mitgliedern feierlich aus. 

Der Verein Grünes Kreuz für Jagd und Natur organisierte gemeinsam mit STEYR ARMS die 1. Trachtenpärchen Challenge beim 101. Jägerball. Zu gewinnen gab es für die Teilnehmenden einen Gutschein für ein romantisches Thermenwochenende in der St. Martins Therme & Lodge im burgenländischen Seewinkel.

Die feierliche Übergabe des Gutscheins fand im neuen Vereinsbüro des Grünen Kreuzes statt. Das strahlende Paar wählte den Termin der Abholung so, dass sie ihren 4. Jahrestag mit dem Gutschein feierten. STEYR ARMS-Repräsentant Axl Krempler freute sich für Ann und Luca und überreichte den exklusiven Gutschein.

Herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung durch die St. Martins Therme & Lodge!

Gutschein_Uebergabe.webp

Gutschein-Übergabe am 02.05.2024
"Das 1. Trachtenpärchen"

"Forst und Jagd im Spannungsfeld mit der militärischen Nutzung"

 

Ein spannender Vortrag von ObstdhmtD Dipl. -Ing. Andreas Berger entführte die Anwesenden in das außergewöhnliche Gebiet des Truppenübungsplatzes Allentsteig. Geschichtliches, Alltägliches und besondere Herausforderungen waren ein wichtiger Teil des Vortrags. Unter anderem wurden Fragen wie "Rotwild-Bejagung eine Herausforderung?" und "Wie lebt es sich mit dem Wolf am Truppenübungsplatz?" aufgegriffen und pointiert von Oberst DI Berger erläutert.

Unser besonderer Dank gilt Oberst DI Berger für seine präzise Präsentation und die interessanten Einblicke!

Nachschau auf YouTube: Verein Grünes Kreuz – Jäger helfen Jägern. Hier geht´s zum Video:

Vortrag am 18.04.2024
"Naturraummanagement am Truppenübungsplatz Allentsteig"

Der Verein Grünes Kreuz für Jagd und Natur veranstaltete beim 101. Jägerball, als besonderes Highlight eine Tombola. Der gesamte Reinerlös der Tombola wird einem karitativen Zweck gewidmet. 

Die feierliche Übergabe des exklusiven Tombola-Hauptpreises eine STEYR GAMS CLII, Kaliber 223 Rem. fand im STEYR ARMS Jagd- & Schießzentrum in Wiener Neustadt statt. 

Der Glückspilz Wolfgang Ecker freute sich das Gewehr von Carolus Hascka zu übernehmen, inklusive einer kompetenten Beratung rund um seine neue Büchse! Der passionierte Jäger Wolfgang Ecker war überaus beeindruckt von der Leichtigkeit des Gewehrs und freut sich schon jetzt auf seinen nächsten Pirschgang. Der hochwertige Carbonschaft mit verstellbarer Schaftbacke sorgt bei einer Gesamtlänge von 1023mm für ein Gewicht von bemerkenswerten 2,4 kg! Vom Ballkomitee gratulierte E. Gundaccar Wurmbrand-Stuppach herzlich und alle wünschten ein kräftiges Weidmannsheil und eine sichere Kugel.

Tombola_Gewehruebergabe.webp

Tombola Hauptpreis-Übergabe
"Die Jägerball-Tombola für den guten Zweck!"

Der 101. Jägerball – Ball vom Grünen Kreuz am 29. Jänner 2024 in der Wiener Hofburg und der Spanischen Hofreitschule hat die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben. Der soziale Gedanke vereinte gleichzeitig Jagd, Tradition, Tanz und Prominenz in den prunkvollen Räumlichkeiten. Rund 5.000 Gäste, darunter internationale jagdliche Vertreter, Wirtschafts-, Polit- und Societygrößen gaben sich ein Stelldichein zum Highlight der Wiener Ballsaison! 

 

Präsidentin Christa Kummer-Hofbauer begrüßte die zahlreichen Festgäste, darunter Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, die Bundesministerinnen Karoline Edtstadler und Klaudia Tanner, die Bundesminister Norbert Totschnig und Alexander Schallenberg, Staatssekretär Florian Tursky und Staatssekretärin Claudia Plakolm, LH-Stv. Astrid Eisenkopf, Landesrat Leonhard Schneemann die jagdlichen Vertreter wie Landesjagdkoordinator Hans-Peter Weiss, FACE-Präsident Torbjörn Larsson, Jagd Österreich-Präsident Max Mayr Melnhof u.v.a.m. nach dem traditionellen Einzug der Ehrengäste.

 

Präsidentin Kummer-Hofbauer betonte in Ihrer Festrede einmal mehr die 119-jährige karitative Vereins-Geschichte. „Allerdings ist der Verein nicht nur ein sozialer Anker, sondern zeigt auch seine Stärken in vielen Bereichen der Jagd, Wissenschaft und Fortbildung. Die Förderung von Nachhaltigkeitsprojekten gipfelt in der Vergabe unseres „Biodiversitätspreises“. Mit diesem Jägerball wollen wir zeigen, dass Jagd so vieles verbindet: Kunst, Kultur, Genuss und Tradition, so Kummer-Hofbauer.

 

Diesmal stand der Ball unter der Patronanz des Burgenlandes, ganz nach dem Motto: "Auf der Pirsch im Land der Sonne". Der künstlerische Leiter Daniel Serafin vereinte burgenländische Tradition und Hochkultur im Rahmen der Eröffnung. Vom Quartett des burgenländischen Landesorchesters bis zu Opernsängerin Rebecca Nelsen und einem Ballett der Wiener Staatsoper mit einer Choreografie von Vesna Orlić wurde den Gästen so einiges geboten. 80 Debütanten-Paare eröffneten den 101. Jägerball. In der Spanischen Hofreitschule begeisterte das Folkloreensemble der Burgenländischen Kroaten Kolo Slavuj.

 

Perfekt eingestimmt auf eine rauschende Ballnacht machten sich die Gäste auf die Pirsch. Jagdhornbläser-Gruppen aus mehreren burgenländischen Bezirken sorgten für traditionelle Klänge!

 

Der Verein Grünes Kreuz bot ein abwechslungsreiches Programm für die Ballbesucher. Kulinarisch begrüßte der Burgenland Tourismus die Gäste mit burgenländischen Gustostücken und erlesenen Weinen. Die Pannatura GmbH als langjähriger Partner sorgte mit Wildleberkäse-Semmeln für das leibliche Wohl der Gäste. Im STEYR ARMS Schießkino hatten die Gäste die Gelegenheit sich virtuell auf die Jagd zu begeben und in der STEYR ALM abzufeiern. Auch das STEYR-Trachtenpärchen wurde gesucht; zu gewinnen gab es eine Übernachtung in der St. Martins Therme & Lodge. Ein weiteres Highlight, die Indoor-Schießanlage der Tischlerei Oppeneiger bei welcher es auch tolle Preise zu gewinnen gab.

 

Als besonderer Höhepunkt fand wieder eine Tombola mit 1.500 tollen Preisen im Gesamtwert von ~€ 60.000,-. Der sensationelle Hauptpreis: ein STEYR GAMS CL II, Kaliber 223 Rem. aus dem Hause STEYR ARMS!

 

Es gab viele weitere Top-Preise zu gewinnen, wie ein Dirndl von Tostmann Trachten, ein Swarovski CL Companion Fernglas, ein Klassenlotterie-Los der Hohen Brücke, ein 6-tägiger Aufenthalt im Schlosshotel See-Villa Millstatt, ein Klassenlotterie-Los der Hohen Brücke, edle Schmuckstücke vom Juwelier FABRINI, ausgezeichnete Weine aus dem Burgenland u.v.a.m. Den strahlenden Gewinnern wurden noch viele weitere hochwertige -von jagdlich bis kulturelle- Preise geboten. Herzlichen Dank an alle Unterstützer! Der Gesamterlös der verkauften Lose wird einem speziellen Sozialfall zu Gute kommen, frei nach dem Motto „Jäger helfen Jägern!“.

 

Der traditionelle Künstlerfächer, gestaltet von Verena Haider, unterstützt von Beretta, war auch heuer wieder bei den Damen höchst beliebt!

 

Die Damen- und Herrenspende war eine handgefertigte Espressotasse aus Stober-Keramik sowohl für die Jägerin als auch den Jäger und macht diese Ballnacht unvergesslich.

 

Das exklusive Falstaff-Jägerball-Special war auch heuer wieder ein fixer Bestandteil der Highlights! Falstaff hat auch den „Jägerball-Wein 2024“ gekürt, dieser kam vom Weingut Schwarz, Burgenland. Prominenter Weinpate Generalintendant Alfons Haider.

 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, Sponsoren und Unterstützer damit auch dieser Jägerball zum Erfolg werden konnte. Der Reinerlös aus dem Kartenverkauf kommt den Vereinszwecken zugute.

© Fotocredits: Andreas Tischler * Philipp Lipiarski * Doris Korab-Kucera

101. Jägerball am 29.01.2024
"Auf der Pirsch im Land der Sonne"

bottom of page