98. Jägerball – Ball vom Grünen Kreuz

Der Reingewinn für den guten Zweck

Am 28. Jänner 2019 jährte sich der traditionsreiche Jägerball zum 98. Mal, veranstaltet vom karitativen Verein Grünes Kreuz für Jagd und Natur. Tausende Gäste strömten in die Wiener Hofburg, Spanische Hofreitschule und Österreichische Nationalbibliothek zum Highlight der Wiener Ballsaison um auf die Jägerball-Pirsch zu gehen!
 

KR Leo Nagy, Präsident des Vereines Grünes Kreuz, begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, darunter die Bundesministerinnen Elisabeth Köstinger, Dr. Karin Kneissl, Dr. Margarete Schramböck, Bundesminister Hartwig Löger und Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler, u.v.a.m. nach dem traditionellen Einzug der Ehrendelegation und des Ehrenkomitees.
 

Von seiner traditionell-zünftigen Seite präsentierte sich das Patronanzland Tirol, allen voran Landeshauptmann Günther Platter und Landesjägermeister Anton Larcher, mit einer fulminanten Eröffnung. Die musikalischen Darbietungen der Bundesmusikkapelle Grinzens sowie der Tiroler Jagdhornbläsergruppen Stubaier Jagdhornklang, Landeck und Brixental ließen den prunkvollen Festsaal, genauso wie die Einlage der Schützenkompanie Jerzens erbeben. Die Gäste zeigten sich auch von der temperamentvollen Tanzeinlage der Arzler Muller und des Landestrachtenverbandes Tirol vollauf begeistert.


Beim Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees strahlten die Debütantinnen Anna Mikl mit Ihrer Mutter Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Isabella Pröll mit Ihrem Vater Landesjägermeister Josef Pröll um die Wette. Die Eltern beobachteten stolz den perfekten Einzug des Nachwuchses. Eingestimmt auf eine rauschende Ballnacht eroberten anschließend rund 5600 Gäste die Räumlichkeiten und machten sich auf die Pirsch nach menschlichen Begegnungen mit Prominenten aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur und nach Altbewährtem und neuen Highlights am Jägerball.
 

Der Verein Grünes Kreuz bot gemeinsam mit Tirol ein abwechslungsreiches Programm für die Ballbesucher. Kulinarisch verwöhnt wurden die Ballgäste mit Tiroler Schmankerln und Wildspezialitäten. Bei der Indoor-Schießanlage von JEGANA mit Preisen im Gesamtwert von ~€ 15.000,- konnten die Ballbesucher Ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Im STEYR ARMS Schießkino hatten die Gäste die Gelegenheit sich auf die virtuelle Riegeljagd zu begeben. Als besonderes Highlight galt die Tombola beim 98. Jägerball mit 1.500 hochwertigen Preisen!


Der Jägerball hat einen besonders positiven Effekt – der Verein Grünes Kreuz verwendet den Reinerlös des Kartenverkaufes und der Tombola ausschließlichen für seine karitativen und fördernden Zwecke, gemäß der Vereinsstatuten. So freute sich der Verein über Partner die sich in den Dienst der guten Sache stellten: Der heurige Jägerballwein für den guten Zweck kam vom Weingut Topf aus Straß. Die Firma Weissensteiner, Experte für Reviereinrichtungen mit Stil und System, unterstützte nicht nur mit sensationellen Tombola-Preisen, wie einem Fux-System Hochstand den Verein!

Langjährige Partner wie die Pannatura GmbH sorgten gemeinsam mit der Bäckerei Felber mit Wildleberkäse-Semmeln für das leibliche Wohl der Gäste und beteiligten sich ebenfalls mit kulinarischen Köstlichkeiten an der Tombola. Steyr Arms
stellte ein besonders exklusives Schmuckstück als Hauptpreis zur Verfügung:

die Jubliäumswaffe STEYR MANNLICHER SM12!

 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für eine besonders gelungene Ballnacht und für die großartige Unterstützung!

verein grünes kreuz

für JAGD und NATUR

 

office@verein-grueneskreuz.at

M: +43 / 664 / 142 56 61

 

Vorstand

 

Kontakt

  • Facebook - Grey Circle